„Kehraus“ am Veilchendienstag im Rathaus

Am Veilchendienstag, 13. Februar, haben sich die drei Karnevalsvereine Nachbarschaft Wittenfeld, AnKoBlu und DieLaHei zum „Kehraus“ im Rathaus getroffen.

An diesem Nachmittag wird traditionell der „Schlüssel der Stadt“ zurückgegeben. Zudem nutzen die Vorsitzenden der Nachbarschaft bzw. der Vereine nochmal die Gelegenheit die Session Revue passieren zu lassen.

Volker Barenbrügge, der u.a. in Begleitung des Kinderdreigestirns war, blickte auf einen schönen Tulpensonntagsumzug zurück. Sonne, Mond und Sterne, alias Lotta, Anton und Tilda, wurden auf ihrem Prinzenwagen von vielen Astronauten und Galaxien begleitet und die Beteiligung am Straßenrand war sehr gut.

Markus Eckrodt von der AnKoBlu und Ulrich Krechting von der DieLaHei haben ebenfalls zufrieden auf ihre Karnevalsfeste zurückgeblickt.

Fotos von Alois Lammering.

Hunderte Jecken feiern Tulpensonntag in Wittenfeld

Das Dreigestirn Sonne, Mond und Sterne, alias Tilda, Anton und Lotta, strahlte über Wittenfeld und feierte einen schönen Tulpensonntagsumzug. Sie wurden begleitet von vielen Astronauten und Galaxien aus dem Bezirk 5, die in diesem Jahr den Prinzenwagen gestellt haben.

Bunt kostümiert sind 17 Fußgruppen/Wagen und 3 Kapellen durch Goxel gezogen und haben sich an den vielen Gästen erfreut. Durch die Straßen ertönte immer wieder ein dreimalkräftiges “Wittenfeld Wilau”.

Ein Dank ging vor dem Umzug an die Bücking´sche Jugendstiftung, die durch eine Spende den Karneval unterstützt hat. Hier ein Foto mit Vertretern der Familie Bücking und dem 1. Vorsitzenden der Nachbarschaft, Volker Barenbrügge.

Hier viele weitere Fotos vom Umzug:

Ein Dank an die Fotografen Alois Lammering und Gregor Köning

Lotta, Anton und Tilda sind das neue Kinderdreigestirn

Das große Geheimnis um die Kinder-Tolitäten wurde beim Kinderkarneval am 10. Februar gelüftet: Lotta Kisser, Anton Sander und Tilda Rottenbücher sind das neue Kinderdreigestirn von Wittenfeld.

Hier weitere Fotos:

Ein Dank an die Fotografinnen Anja Riering, Daniela Vogel und Darleene Mücke.

Altweiber in Wittenfeld

Simone Deitinghoff regiert die Altweiber dieses Jahr in Wittenfeld. Im Hause Hölscher, auch bekannt als „Rathaus von Goxel“, hat sie den Schlüssel von Saskia Bertelmann überreicht bekommen.

Eingestimmt auf den Tag haben sich die Frauen beim Kaffeetrinken im Pfarrzentrum. Ab 17:00 Uhr sind sie durch das Wohngebiet gezogen und bei verschiedenen Stationen eingekehrt: Möllers, Heidekönig André Koitka, Selting und Hölscher.

Es wurde viel geschunkelt, gesungen und gelacht. So durfte das obligatorische Geburtstagslied, das immer bei Selting gespielt wird, nicht fehlen. Und auch alle Gastgeber wurden fleißig besungen. Musikalisch begleitet wurde der Umzug von Kiki Schulze Bröring und Gitte Gröning an der Gitarre. Abschluss war im Pfarrheim, wo lange gefeiert wurde.

Karnevalswoche in der Übersicht

Donnerstag, 08. Februar

15:00 Uhr “Altweiber-Kaffee” im Pfarrzentrum

17:00 Uhr Treffen am Franz-Rohls Platz, anschließend Umzug durch das Wohngebiet und Abschluss im Pfarrzentrum

Samstag, 10. Februar

Sonntag. 11. Februar

Wegeskarte für den Umzug

Seniorenkarneval 2024

Jetzt mit vielen weiteren Fotos

Am Freitag, den 02.02.2024 feierten die Senioren ihren Karneval im Pfarrzentrum Herz Jesu Goxel.

60 Gäste nahmen an den schön geschmückten Tischen Platz und ließen sich zunächst Kaffee und Kuchen schmecken. Heinz Kloster begrüßte die Anwesenden im Namen des Seniorenvorstandes und übergab dann die Moderation des Tages an Günter Golin. Dieser führte in bekannter Weise gekonnt durch das Programm und ließ, unterstützt von dem Musiker Markus Ostendorf, das Wittenfeldlied erklingen.

Als erster Programmpunkt traten die Fun Kids unter der Leitung von Michaela Bertmann auf. Die Kinder tanzten sich in die Herzen der Senioren und kamen ohne Zugabe nicht von der „Bühne“.

Die Büttenreden von „Penner Paul“ alias Maria Lammering und das „Botterblömche“ gekonnt dargebracht von Norbert Wies strapazierten die Lachmuskel heftig. Beide wurden mit dem Orden des Seniorenkarnevals geehrt und mit tosendem Applaus verabschiedet.

Die Zeit verging schnell und das Abendessen, bestehend aus Schnitzeln, drei verschiedenen Soßen und Kartoffelsalat, wurde serviert.

Nach dem Abendessen gab es Gelegenheit zum Tanz. Der Karnevalsprinz Ludger eröffnete die Runde mit seiner Frau Gaby, da die Prinzessin leider aus Gesundheitsgründen fehlte. Die Regentschaft des Prinzenpaars wurde um ein Jahr verlängert.

Ein großer Dank geht an die Vorstandsmitglieder der Nachbarschaft, welche sich im Service stark machten und für einen reibungslosen Ablauf in der Küche und hinter der Theke sorgten.

Es war ein rundum gelungenes Fest, auf dem es unzählige Male hieß: Wittenfeld Wilau !!!

Karnevalsmesse in AKE

Jetzt mit vielen weiteren Fotos

Hier einige Eindrücke von der Karnevalsmesse am 28.01.2024 in der Anna Katharina Kirche. Pfarrer Johannes Hamanns ist in diesem Jahr der Gastgeber der traditionellen gemeinsamen Karnevalsmesse der drei Coesfelder Karnevalsvereine gewesen. Bunt gemischt zogen die Jecken der AnKoBlu, der DieLaHei und der Nachbarschaft Wittenfeld zu einem von Markus Eckrodt auf der Orgel gespielten Medley vieler bekannter Karnevalslieder in die Anna Katharina Kirche ein. Die Kinderprinzenpaare der Nachbarschaft Wittenfeld und der DieLaHei fanden großen Spass in der Messe, so durften sie sich in verschiedener Form aktiv beteiligen. Pfarrer Hamanns führte gemeinsam mit den Kindertollitäten eine Polonaise durch die Kirche an. Im Anschluss konnten sich die Jecken noch zum gemeinsamen karnevalistischem Plausch im Pfarrheim treffen und sich über die kommenden Aktivitäten der drei Karnevalsgruppen austauschen.

Prinzessinnen Mia und Enie erhalten Karnevalsorden des Landes NRW

Am 29. Januar 2024 hat der Ministerpräsident des Landes NRW, Hendrik Wüst, zum Empfang der Kinderkarnevalstollitäten NRW in die Bürgerhalle Coesfeld eingeladen.

Auch unsere Kinderkarnevalsprinzessinen aus dem letzten Jahr, Mia und Enie, hatten die Ehre an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Sie bekamen dort, neben 25 anderen Kinderkarnevalstollitäten den Karnevalsorden des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht.

Wir bedanken uns bei der DieLaHei – durch ihre gute Organisation, Bewirtung und herzliche Gastfreundschaft haben sie dazu beigetragen, dass es für Enie und Mia, sowie ihre Begleiter ein unvergesslicher Nachmittag wurde.

Kinderkarneval am 10.02.2024

Am 10. Februar steigt der Goxeler “Mitmach-Kinderkarneval” von 10:00-12:00 Uhr im Heidekrug.

Das Team des Kinderkarnevals hat ein buntes Programm aus Mitmachtänzen und anderen Aktivitäten zusammengestellt. Die Proklamationdes KInderkarnevalsthron erfolgt ebenfalls an diesem Morgen.

Getränke und leckere Waffeln können für kleinen Preis erworben werden. Der Imbisswagen öffnet um 11:30 Uhr. Für leckeren Kaffee bitte eigene Tassen mitbringen.

Nachbarschaftsmitglieder haben freien Eintritt. Freunde der Nachbarschaft zahlen 1€ pro Person.

Jahreshauptversammlung der Wittenfelder

Am Freitag, 19. Januar 2024 konnte der 1. Vorsitzende der Nachbarschaft Wittenfeld, Volker Barenbrügge, 100 Mitglieder im Heidekrug begrüßen. Nach dem obligatorischen Totengedenken an die verstorbenen Nachbarschaftsmitglieder folgte als nächster Tagesordnungspunkt ein Bericht über die Vorstandsarbeit und die Rückschau der Veranstaltungen im vergangenen Jahr.

Die enormen Kostensteigerungen haben dabei den Vorstand immer wieder vor Herausforderungen gestellt. Mit viel Engagement, neuen Ideen (z.B. neue Festfolge beim Sommerfest) und auch mit der Unterstützung von verschiedenen Sponsoren ist es gelungen, ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt anzubieten. Höhepunkte waren dabei das Karnevalsfest und das Sommerfest im August.

Kerstin Renners, die 2. Vorsitzende, hat einen Einblick in die Jugendarbeit gegeben, die im letzten Jahr verstärkt in den Fokus gerückt ist. Etabliert hat sich der Jugendtreff, der jeden letzten Freitag im Monat im Pfarrzentrum stattfindet. Dort wurden im letzten Jahr verschiedene Aktivitäten wie zum Beispiel Tanz in den Mai, eine Halloweenparty, ein Zockerabend oder gemeinsames Pizza backen gemacht. Für 2024 ist neben dem Jugendtreff eine Fahrt zum Freizeitpark Slagharen am 13. April, sowie ein Selbstbehauptungskurs in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund geplant.

Heiner Kloster und Uwe Möller haben eine Rückschau zu den Seniorenveranstaltungen und den Fahrradtouren gegeben. Mit der ein oder anderen Anekdote haben sie dabei für einige Lacher gesorgt. Zum 1. Januar diesen Jahres ist die neue Webseite online gegangen. Maria Wessling hat diese vorgestellt. Bald wird es einen E-Mailverteiler geben, der alle Redakteure der Seite erreicht. Wenn jemand etwas gerne auf goxel.de gestellt haben möchte, kann er eine Mail an diesen Verteiler schicken. Die Kontaktadresse wird auf der Homepage bekannt gegeben.

Nach dem Bericht des 2. Kassierers Frank Rohls hat der Kassenprüfer Arno Südfels dem Vorstand eine einwandfreie Kassenprüfung bescheinigt und um Entlastung des Vorstandes gebeten. Die Versammlung hat dem einstimmig zugestimmt.

Bei den Vorstandswahlen gab es einige Veränderungen. Britta Völker, Tanja Gerding, Christian Brinkschulte, Jörg Hermanns und Andrea Boldrick haben sich nach langjährigem Engagement nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Ihnen wurde für ihre Vorstandsarbeit gebührend gedankt. Als Nachfolger wurden Sandra Koitka (2. Schriftführerin), Jonas Wortmann (1. Kassierer), Pia Schultewolter (Kassiererin Bezik 6) und René Hermanns (ZBV) von der Versammlung gewählt. Jeweils in ihrem Amt bestätigt wurden Voller Barenbrügge, Maria Wesseling, Christiane Segbert und Darleene Mücke. Als Jugendvertreterin wurde Linda Kisser-Thiemann ernannt. Dieser Posten war zuvor unbesetzt.

Ein Entwurf zur Änderung der Statuten wurde vorgestellt. Bei einigen Punkten werden die Änderungen nochmal nachgeschärft und auf der nächsten JHV vorgestellt werden. Beschlossen wurde an diesem Abend eine Beitragsanpassung von 1€ auf 2€ monatlich für alle Beitragszahler. Für diese Änderung hat eine Mehrheit von 62 Personen gestimmt.

Miriam Gröning-Völker hat einen Überblick über die Veranstaltungen in 2024 gegeben. Mit dem Karnevalsfest steigt schon der erste Höhepunkt des Jahres in ein paar Tagen. Für weitere Informationen zum Fest gerne unter dem Punkt “Karneval” nachschauen. Das Sommerfest im August wird wieder in der neuen Festfolge von Donnerstag bis Sonntag stattfinden. Ein Festzelt dafür ist bestellt. Alle Veranstaltungen sind unter der Terminübersicht zu finden.

Klaus und Pia Schultewolter haben über die Papiersammelaktion und die Aktivitäten des Goxelrats berichtet. Theo Klümpers, ein Mann der 1. Stunde bei der Papiersammelaktion, hat dabei ein besonderes Dankeschön bekommen.

Am Ende des Abends durfte die amtierende Heidekönigin Andrea Böck als Glücksfee fungieren. Über einen kleinen Gewinn durften sich Christian Brinkschulte, Thomas Kortüm und Anna Möllers freuen.