Willkommen in Goxel​

Aktuelles aus Goxel

Immer wieder schön, der Frühschoppen nach dem Schützenfest.

Ein wenig über die vergangenen Festtage reden, dem König noch einmal auf die Schultern klopfen, den Kinderthron ehren.

Für Verpflegung war bestens gesorgt, das Wetter spielte mit, ein toller Abschluss.

Hier ein paar Fotos, zum vergrössern der Fotos das Foto anklicken.

Fotos: Andreas Lütke Sunderhaus

Der Königsthron 2024 der Goxeler Schützen: Schützenkönig Florian Stöhler mit Königin Franziska Gerding, Ehrendamen Leonie Eiersbrock und Alina Isselhorst sowie Laurenz Plesker und Jesko Krampe.

Nach dem Fotoshooting hiess es am Heidekrug “Antreten zur Parade”. Zahlreiche Gäste und Schützen waren erschienen, um dem Auftritt des Thrones vor den Schützen zu folgen.

Die Bierkönige Jesko Krampe und Lukas Enstrup bekamen ihre “Königskette” überreicht, der ein oder andere Schütze musste den Offizieren wegen kleinerer Vergehen Rede und Antwort stehen.

Dann war es so weit: der Thron zeigte sich festlich gekleidet den Schützen und Gästen. König Florian begrüsste Schützen und Gäste und wünschte allen einen tollen Festball. Nach der Parade der Schützen vor dem Thron, auch die “Schützenziegen” waren wieder dabei, ging es dann zu den Klängen des Jungendblasorchesters Hochmoor zur Festscheune auf dem Hof Kaup Hertger, ein toller Marsch vorbei an grüne Felder und Wiesen.

Zum Abschied gab es ein Ständchen in der voll besetzten Festscheune von den Hochmooranern. Im Anschluss begrüsste der Vorsitzende Vincent Lammering alle Gäste. Jetzt war es soweit: der Ehrentanz des Thrones!

Nachdem der Thron wieder seine Plätze eingenommen hatte, begann die Gratulationsparade, in diesem Jahr wieder Tischweise, um die vielen Gratulanten möglichst kompakt zum Thron zu führen.

Um ca. 22:00 Uhr war es dann soweit: Partytime!!! Bis in die frühen Morgenstunden dauerte die Party an, ein wirklich toller Abend!

Hier viele Bilder in einer Galerie, Fotos einfach anklicken.

Fotos: Alois Lammering

Mit dem 237. Schuss holte Florian Stöhler den Vogel von der Stange und ist Schützen König 2024 in Goxel, zur Königin wählte er Franziska Gerding.

Den Thron komplettieren Leonie Eiersbrock, Alina Isselhorst, Laurence Plesker und Jesko Krampe. Bierkönig sind Jesko Krampe mit dem 108. Schuss und Lukas Enstrup mit dem 136. Schuss.

Christi Himmelfahrt in Goxel heisst: Schützenfest!

Pünktlich zu 9:30 Uhr finden sich zahlreiche Schützen am Franz Rohls Platz in Goxel ein. Nach kurzer Ansprache der Offiziere geht es dann los. Mit dem Jugendblasorchester Hochmoor und dem Schützenbulli mit dem Thron 2023 an der Spitze geht es durch die geschmückten Strassen zur Herz Jesu Kirche.

Nach dem kurzweiligem Gottesdienst heisst es dann: Antreten auf Hölschers Festwiese. Hier wird die Anzugsordnung auf Vollständigkeit kontrolliert. Immer wieder kommen Schützen unvollständig gekleidet zum Schützenfest, das kostet dann schon mal einen Bullenkopp.

Der Thron 2023 mit dem scheidenden König Holger Kaup schritt die angetretene Kompanie ab, auch der Kinderschützenthron marschierte mit. König Holger bedankte sich bei den Schützen und seiner Throngemeinschaft für das tolle Jahr seiner Regentschaft und forderte alle Schützen auf, es ihm gleich zu tun.

Holger war lange Jahre der Vorsitzender der Goxeler Schützen, ihm folgte im Januar Vincent Lammering. Allerdings hatte Vinni, so kennen ihn alle, noch nicht das Abzeichen des Vorsitzenden überreicht bekommen. Unter Applaus hat Holger als letzen Amtshandlung die Nadel an seinen Nachfolger übergeben.

Vom neuen Vorsitzenden Vinni wurden die Jubiläumskönigspaare der vergangenen Jahre geehrt. Viele waren zum Fest gekommen und stellten sich zum Gruppenfoto zusammen mit dem Königspaaren 2023.

Dann ging es weiter zur Festscheune auf dem Hof Kaup Hertger zum traditionellen Töttchen oder Gulasch. Bei bestem Wetter zog der lange Zug durch die Felder, ein traumhaftes Bild.

Gut gestärkt ging es nun zur Vogelstange. Hier wurde es dann spannend: Wer will die Königswürde erringen, gibt es überhaupt Anwärter? Wird es einen Bierkönig geben?

Den ersten Schuss machte traditionell Pastor Hammans, ihm folgten der scheidende König und der erste Vorsitzende des Vereins. Dann durften alle Schützen ran. Es war einiges los am Schiessstand bis es dann nach dem 108. Schuss hiess: wir haben einen König: Jesko Krampe hatte den Vogel abgeschossen und war….Bierkönig. Schnell war ein Ersatzvogel auf der Stange und nach weiteren 28 Schuss fiel auch dieser von der Stange: Lukas Enstrup hatte ihn abgeschossen, der zweite Bierkönig.

Jetzt dauerte es ein wenig länger, bis ein dritter Vogel an der Stange war und aufgesetzt werden konnte, jetzt wurde es ernst. Ein spannender Wettkampf begann.

Gleichzeitig wurde auch der Kinderthron 2024 gebildet. Mia Völker wurde Kinderkönigin, Erik Vogt hat sie zum König erwählt. Ehrendamen sind Emily Vogt und Hanna Völker. Ehrenherren Caspar Nünning und Joko Wilmer.

Bei den Schützen konnte sich Florian Stöhler mit dem 237sten gegen zwei weitere Bewerber (Martin Könning und Tim Sander) durchsetzen. Der Thron war schnell gebildet: Als Königin steht ihm Franziska Gerding zur Seite, Ehrendamen sind Leonie Eiersbrock, Alina Isselhorst mit Laurenz Plesker und Jesko Krampe.

Bei dem tollen Wetter hielten es die Schützen und Gäste lange an der Vogelstange aus und feierten den neuen Schützenthron in Goxel. So mancher kam erst beim Morgengrauen ins Bett.

Freitagabend geht es um 19:30 h weiter: Antreten am Heidkrug zum Abmarsch zur Festscheune. Es wird eine lange Nacht werden.

Fotos Alois Lammering

Hier alle Fotos zum Fest, zum vergrössern anklicken.

Sie ist geschmückt, die Scheune auf dem Hof Kaup Hertger, das Schützenfest kann kommen. Mit kräftiger Unterstützung der Schützen wurde die Scheune gefegt, die Theke aufgebaut, Birkenzweige geschmückt und an den Wänden angebracht. Auch der Kranz für den Schützenwagen ist schnell gebunden und mit Rosen geschmückt gewesen. Für Verpflegung war natürlich gesorgt: eine Grillwurst und das ein oder andere Bier wurden in geselliger Runde zu sich genommen.

Es kann losgehen, das Schützenfest 2024 in Goxel!

Das bevorstehende Schützenfest in Goxel rund um den Feiertag Christi Himmelfahrt ist weitgehend vorbereitet. Beim traditionellen Gewehrabend am 27. April wurde die Vogelstange gerichtet sowie das “Waffenaresenal” aus Holzgewehren überprüft.

Nachdem drei neue Mitglieder mit Fähnchen und Gewehr ausgerüstet waren und die ersten Bullenköppe gezahlt werden mussen hieß es “Antreten” zum Schmücken der Vogelstange. Diese musste von Mitgliedern des zweiten Zuges unter zünftiger Begleitung der Jugendblasorchesters Hochmoor zum Schießplatz getragen werden.

Die Vogelstange wurde zügig geschmückt und fachkundig aufgerichtet. Anschließend folgte der Abmarsch durch schon grünes Umfeld in zur Schützenhalle.

Gut wieder zurück im “Quartier” stand noch die Kontrolle von Gewehren und Mitgliedsfähnchen an, dann konnte es zum gemütlichen Teil übergehen. Das Königspaar Holger Kaup und Dagmar Vogt waren mit dem Ablauf des Abends – und auch wohl mit ihrer zu Ende gehenden Regentschaft in Goxel – gut zufrieden.

Anschließend folgte der gemütliche Teil, bei dem es nicht nur flüssige Nahrung gab. Die Leckereien vom Grill fanden bei angenehmen Wetter reißenden Absatz. Jetzt kann das Schützenfest 2024 kommen!

Fotos: Alois Bosman

Zu einem Schützenfest gehört ein (Holz)Vogel, um den dann beim Schießwettbewerb am Schützenfesttag ein fairer Wettkamps entsteht: Wer macht den letzten Schuss?

Nicht anders ist das beim Goxeler Schützenfest. Das amtierende Königspaar des letzten Jahres, Holger Kaup und Dagmar Vogt, hatten Freunde, Bekannte, Nachbarn und die Familien zum Schmücken des neuen Vogels in den Heidekrug eingeladen. Viele Gäste waren gekommen, die von Königin Dagmar und König Holger begrüßt wurden.

Dann wurde Hand angelegt, und bald zeigte sich, wie der neue Vogel aussehen wird. Anschließend bliebt noch viel Zeit, um ein Tänzchen zu wagen und sich hier und da mit den anderen Gästen auszutauschen …

Hier folgen gleich einige Bilder des Abends:

Fotos: Gregor Köning

Die nächsten Termine