Förderverein der  (ehemaligen) Schule

Besuch im Wolfgang-Borchert-Theater

Am Montag, den 18.12. war die ganze Goxeler Schule in Münster im Wolfgang-Borchert-Theater. Die Vorstellung wurde nur für uns gegeben, denn das Theater ist sehr klein. Die Kinder folgten der wunderschön inszenierten Aufführung "Das Geheimnis der Blätter" gebannt.

Für die Fahrt musste nur der Eintrittspreis von den Eltern entrichtet werden, die Fahrtkosten übernahm komplett der Förderverein.


 

Sponsorenlauf mit Ergebnissen  hier

Umgestaltung des Schulhofes der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel

Beim Sponsorenlauf für die Umgestaltung des Schulhofes hatten die Kinder gut 3900 € eingebracht. Das war für den Förderverein der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel Anlass trotz der Diskussionen um den Erhalt bzw. die Schließung von Grundschulen Flagge zu zeigen. Die Kinder sollen sehen, dass aus ihren Bemühungen etwas entsteht.

So wurde am letzten Juli-Wochenende der völlig marode und unfallträchtige Teil an der südlichen Giebelseite  der Schule neu gestaltet (eigentlich Aufgabe der Stadt!) und kann nach den Sommerferien den Schülern als Fußballplatz wieder zur Verfügung stehen. In einem ersten Arbeitsgang wurden am Freitag die dünnen Asphalt- und Schotterschichten abgetragen und die darunter liegende Lehmschicht zu einem Wall aufgeschüttet. Zum Einsatz kam hier ein Bagger der Fa. Wigger aus Holtwick. Am Samstag wurden Drainagen gelegt und der Oberboden aus einem Gemisch von Kiessand und Mutterboden hergestellt und zum Schluss Rasen eingesät. Hier leisteten Traktoren und Schlepper von Flamschener, Steveder und Goxeler Landwirten gute Arbeit, sowie der Minibagger der Fa. Möllers aus Goxel. Die Arbeitsleistungen der Maschinen  wurden selbstverständlich gesponsert. Feinarbeit mit Schaufel und Harke war natürlich auch gefragt und wurde sowohl von Vätern als auch von Schülern geleistet. Und damit niemand zum Essen nach Hause fahren musste gab es belegte Brötchen – von Müttern mit Liebe geschmiert und belegt – und Getränke. Die Kosten der ganzen Aktion trägt, denn dafür ist er ja da, der Förderverein, dessen Vorsitzender Eugen Sicking gen. Bronstert die Organisation leitete und auch arbeitsmäßig stark eingebunden war. Wenn der Regen zum Wachsen des Rasens in der Ferien nicht von oben kommt, werden der Hausmeister bzw. der Schulleiter in Abstimmung den Rasensprenger bedienen.

Hier einige Bilder von den Arbeiten:

 

Ein herzliches Dankeschön an Alle, die sich eingebracht haben!


 

Sponsorenlauf vom 3. Mai 2003

Die Grundschule Goxel möchte ihren Schulhof umgestalten. Er soll zu mehr Bewegung anreizen, aber auch Möglichkeiten bieten, sich zu ruhiger Beschäftigung zurück zu ziehen. Die Pläne dafür liegen schon länger vor, nun gilt es, die nötigen Finanzmittel zu beschaffen. Dazu fand am Samstag, dem 3. Mai ein Sponsorenlauf auf dem Schulplatz statt, der vom Förderverein und der Lehrerschaft organisiert war.

Die Kinder hatten im Vorfeld von Verwandten und Bekannten Spendenzusagen für jede Runde, die sie laufen würden, eingeholt.

Bei doch noch gutem Wetter und unter den staunenden Blicken der vielen Besucher drehten die Kinder ihre Runden. Alle hatte der Ehrgeiz gepackt, den die Eltern durch anfeuernde Zurufe noch erhöhten. So kam es, dass der vorgesehene Zeitrahmen total gesprengt wurde. Die Jahrgänge 1 und 2 hatten auf dem Schulhof einen Parcours von ca. 100 m zu bewältigen. 33 Mal drehte Andreas seine Runden und wollte immer noch nicht aufhören. Die Klassen 3 und 4 hatten um das Schulgelände zu laufen. Auch sie verausgabten sich völlig und schonten die Kassen ihrer Sponsoren nicht.

In den nächsten Tagen werden die Kinder also ihre Sponsoren aufsuchen, ihnen stolz ihre Lauferfolge vorweisen und die versprochenen Geldbeträge einfordern.

Von Eltern gespendeter Kuchen und der Würstchengrill sorgten für weitere Einnahmen.

Hier einige Bilder vom Sponsorenlauf:

Ein Prachtstück zierte das Kuchenbuffet

 

44 und 60 Mit viel Elan drehten die Kleinen ihre Runden.

Angespannt warten die Großen auf ihren Start.

Es ist gelaufen! Der Sponsorenlauf ist beendet!

Sicherlich haben einige von Ihnen schon ungeduldig auf die Ergebnisse des Sponsorenlaufs gewartet. Manche Beträge sind erst spät eingegangen, so dass der Vorstand des Fördervereins erst Mitte Juni die Endabrechnung machen konnte. Aus dem Verkauf der Speisen und Getränke verblieb ein Guthaben von 536,32 €, die Kinder erliefen den stolzen Betrag von 3365,40 €. Insgesamt wurden also 3901,72 € eingenommen. Allen Mitwirkenden, Spendern und den lauffreudigen Kindern noch einmal herzlichen Dank!

Auch der Vorstand des FöV wurde von mir über die mögliche Veränderung in der Schullandschaft informiert. Man beschloss, den defekten Platz an der Stirnseite der Schule möglichst noch vor den Sommerferien zu einem Fußballplatz umzugestalten. Vor weiteren Maßnahmen soll erst die politische Entscheidung abgewartet werden, die wahrscheinlich noch vor den Sommerferien erwartet werden kann.


Der Förderverein der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel lud am Mittwoch, den 12.02.03, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Lernstörungen bei Grundschulkindern   – verstehen und helfen“ in die Schule ein. Der Lehrer und Lerntherapeut Leonard R. Schlieker, mit eigener Praxis in Dülmen, informierte ca. 70 Zuhörer, Eltern und Lehrer,

·        wie das Lernen funktioniert,

·        welche Störungsbilder bei Grundschulkindern auftreten können und

·        welche Hilfen nützlich sind.

Die häufigsten Lern-Handicaps wie die Lese-Rechtschreib-Schwäche, die Rechenschwäche und die Aufmerksamkeitsstörung ADHS wurden auch angesprochen. In einer abschließenden Gesprächsrunde wurden Fragen und Erfahrungen miteinander besprochen.

 


Die Grundschule Goxel hat einen Förderverein

Am 24. Juni 2002 trafen sich Eltern der Kardinal-von-Galen-Grundschule Goxel, um einen Förderverein zu gründen. Nachdem das Thema vorher in den Klassenpflegschaften ausgiebig erörtert worden war, wurden an diesem Abend noch einmal Zweck und Ziele eines solchen Vereins vorgestellt. Nach dem förmlichen Beschluss einer Vereinsgründung wurde die vorgelegte Satzung einstimmig angenommen. Ebenso einstimmig wurden anschließend die Vorstandsposten besetzt: Vorsitzender ist Eugen Sicking gen. Bronstert, sein Stellvertreter Stefan Pierick, Schriftführerin ist Corina Schulz, vertreten durch Ute Tübing. Die Kassengeschäfte führt Magda Hölker. Die jeweilige Schulleitung ergänzt den Vorstand. Nach Eintragung in das Vereinsregister wird Anfang des nächsten Schuljahres zur ersten offiziellen Mitgliederversammlung eingeladen werden.

Der Vorstand des Fördervereins:

 



Zweck des Vereins ist die Förderung der Schüler unserer Schule durch
- eigene schulbegleitende Veranstaltungen für Schüler und deren Eltern
- tätige Mitwirkung an Schulveranstaltungen
- finanzielle Unterstützung von Schulmaßnahmen
- Verbesserung der Ausstattung der Schule mit Lehrmittel, Spiel- und Sportgeräten.

Zur Satzung


Satzung des Fördervereins

Inhalt

§ 1 Name und Sitz § 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder § 10 Mitgliederversammlung
§ 2 Zweck des Vereins § 7 Geschäftsjahr § 11 Vorstand
§ 3 Selbstlosigkeit § 8 Beiträge § 12 Satzungsänderungen
§ 4 Verwendung von Vereinsmitteln § 9 Organe des Vereins § 13 Fördermaßnahmen und Spendenbescheinigungen
§ 5 Mitgliedschaft   § 14 Auflösung des Vereins

 

Satzung des Fördervereins der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel e.V.

 

§ 1

Name und Sitz

Der Verein führt den Namen „Förderverein der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel e.V.“. Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Coesfeld eingetragen. Der Sitz des Vereins ist Coesfeld.

Im „Förderverein der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel e.V.“ erfolgt der Zusammenschluss aller interessierten Personen – ggf. auch juristische Personen -, die zur Förderung der erzieherischen und kulturellen Aufgaben und Ziele der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel beitragen wollen.

 

§ 2

Zweck des Vereins

Der „Förderverein der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel e.V.“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule Goxel durch

A)    eigene schulbegleitende Veranstaltungen für Schüler und deren Eltern

B)     tätige Mitwirkung an Schulveranstaltungen

C)    finanzielle Unterstützung von Schulmaßnahmen

D)    Verbesserung der Ausstattung der Schule mit besonderen Lehrmitteln, Spiel- und Sportgeräten usw.

Der Satzungszweck wird insbesondere durch die Beschaffung der erforderlichen Geldmittel erreicht.

 

§3

Selbstlosigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

 

§4

Verwendung von Vereinsmitteln

Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Sie erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins weder die eingezahlten Beiträge zurück noch haben sie irgendeinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

 

§ 5

Mitgliedschaft

 

Mitglied des Vereins kann werden, wer bereit ist, die Zwecke des Vereins zu fördern und sich zur Zahlung des Mitgliedsbeitrages verpflichtet.

Die Mitgliedschaft wird durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand erworben. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Die Mitgliedschaft erlischt:

  1. durch Austritt, der durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand mitzuteilen ist
  2. durch Tod
  3. durch Ausschluss seitens des Vorstandes, und zwar

a)      wenn ohne Grund für zwei Jahre die Beiträge nicht gezahlt worden sind

b)     wenn dem Mitglied vereinsschädigendes Verhalten nachgewiesen ist.

Zum Ausschluss bedarf es einer Mehrheit von 2/3 der Mitglieder des Vorstandes.

Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlöschen alle sich aus der Mitgliedschaft ergebenden Rechte.

§6

Rechte und Pflichten der Mitglieder 

Die Mitgliedschaft berechtigt:

  1. zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung und Ausübung der der Mitgliederversammlung zukommenden Rechte, insbesondere die Wahl des Vorstandes.
  2. Vorschläge zu machen für die satzungsgemäße Verwendung des Vereinsvermögens.
  3. Einsicht zu nehmen in den Rechenschaftsbericht des Vorstandes.

 

§7

Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist gleich dem Schuljahr (01.08. – 31.07.).

§8

Beiträge

Jedes Mitglied zahlt einen Jahresbeitrag nach eigenem Ermessen. Der Mindestbetrag beträgt jährlich 6 € pro Person, ein Familienbeitrag von mindestens 10,-- € beinhaltet 2 Stimmrechte, unabhängig vom Zeitpunkt des Eintritts in den Förderverein. Er wird mit Beginn des Schuljahres fällig. Der Vorstand wird ermächtigt, den fälligen Jahresbeitrag im Bank-Lastschriftverfahren einzuziehen.

 

§9

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

  1. Mitgliederversammlung
  2. Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsitzenden und dessen Stellvertreter, dem Schriftführer und dessen Stellvertreter und dem Kassenwart. Der jeweilige Schulleiter ist ein geborenes Mitglied des Vorstandes.

Sämtliche Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Nach der Gründung des Vereins werden der Vereinsvorsitzende und der stellvertretende Schriftführer auf zwei Jahre gewählt, die übrigen Vorstandsmitglieder nur auf ein Jahr.

Nach Ablauf der ersten Amtsperiode werden Vorstandsmitglieder einheitlich für zwei Jahre gewählt.

Nach Ablauf seiner Amtszeit bleibt ein Vorstandsmitglied bis zur Neuwahl im Amt. Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Amtsperiode aus, so übernimmt der jeweilige Stellvertreter bis zur Neuwahl die Funktion des Vorstandmitgliedes. Der vakante Posten wird in diesem Fall auf der nächsten Mitgliederversammlung neu besetzt.

Der Vereinsvorsitzende ist gemeinsam mit einem weiteren Vorstandsmitglied vertretungs- und zeichnungsberechtigt.

§10

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung umfasst alle Vereinsmitglieder und ist durch den Vereinsvorsitzenden mindestens einmal jährlich im ersten Quartal des laufenden Schuljahres durch schriftliche Einladung an alle Vereinsmitglieder einzuberufen. Die schriftliche Einladung erfolgt mit einer Frist von zwei Wochen unter Angabe der Tagesordnung. Zusätzliche Anträge zur Tagesordnung können auch zu Beginn der Mitgliederversammlung gestellt werden.

Außerordentliche Versammlungen sind zu berufen, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn mindestens zehn Vereinsmitglieder schriftlich unter Angabe des Zweckes und der Gründe die Einberufung verlangen.

Der Mitgliederversammlung obliegt besonders

  1. die Wahl und Entlastung des Vorstandes,
  2. die Festsetzung der Beiträge,
  3. die Beschlussfassung über die Änderung der Satzung und die Auflösung des Vereins.

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Sie beschließt über Anträge mit einfacher Mehrheit, soweit nicht Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins beschlossen werden sollen.

Abstimmungen und Wahlen erfolgen in der Regel durch Handzeichen, auf Antrag kann auch schriftliche Abstimmung durch Stimmzettel erfolgen. Die Mitgliederversammlung wird vom Vereinsvorsitzenden, bei Verhinderung von seinem Stellvertreter geleitet.

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, der an die Mitglieder verteilt wird.

In der ersten Mitgliederversammlung wird ein Kassenprüfer auf ein Jahr, einer weiterer Kassenprüfer auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Nach Ablauf der ersten Amtsperiode wird jeweils ein Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt.

Die Kassenprüfer haben vor der Jahreshauptversammlung die Kasse und den Rechenschaftsbericht des Kassenwartes zu prüfen und der Mitgliederversammlung im Anschluss an den Rechenschaftsbericht des Kassenwartes einen Kassenprüfungsbericht zu erstatten.

Die Kassenprüfer haben darüber hinaus das Recht, die Vereinskasse jederzeit zu überprüfen und bei der Feststellung von Unstimmigkeiten eine außerordentliche Mitgliederversammlung durch den Vorstand einberufen zu lassen.

§11

Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsitzenden und dessen Stellvertreter, dem Schriftführer und dessen Stellvertreter und dem Kassenwart. Der jeweilige Schulleiter ist ein geborenes Mitglied des Vorstandes.

Sämtliche Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Nach der Gründung des Vereins werden der Vereinsvorsitzende und der stellvertretende Schriftführer auf zwei Jahre gewählt, die übrigen Vorstandsmitglieder nur auf ein Jahr.

Nach Ablauf der ersten Amtsperiode werden Vorstandsmitglieder einheitlich für zwei Jahre gewählt.

Nach Ablauf seiner Amtszeit bleibt ein Vorstandsmitglied bis zur Neuwahl im Amt. Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Amtsperiode aus, so übernimmt der jeweilige Stellvertreter bis zur Neuwahl die Funktion des Vorstandmitgliedes. Der vakante Posten wird in diesem Fall auf der nächsten Mitgliederversammlung neu besetzt.

Der Vereinsvorsitzende ist gemeinsam mit einem weiteren Vorstandsmitglied vertretungs- und zeichnungsberechtigt.

Dem Vorstand obliegt die Geschäftsleitung, die Ausführung der Vereinsbeschlüsse und die Verwaltung des Vereinsvermögens. Der Vorsitzende und ein weiteres Vorstandsmitglied vertreten den Verein nach außen hin.

Der Vorsitzende beruft und leitet die Verhandlungen der Mitgliederversammlungen. Er beruft, sofern die Lage der Geschäfte dies erfordert, aus der Zahl der Mitglieder zur Unterstützung des Vorstandes einen Beirat. Der Vorstand kann auch einen Geschäftsführer aus den Vereinsmitgliedern berufen und diesen mit der Durchführung besonderer Maßnahmen der Geschäftsführung beauftragen. Die Kassenführung kann nicht auf den Geschäftsführer übertragen werden. Der Kassenwart hat ordnungsgemäß über alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins Buch zu führen und der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht zu erstatten. Er nimmt Zahlungen für den Verein entgegen und ist für die Ausstellung von Quittungen allein zeichnungsberechtigt. Zahlungen für Vereinszwecke darf er nur auf Anweisung des Vereinsvorsitzenden oder nach Beschlussfassung des Vorstandes leisten.

Die Tätigkeit der Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer erfolgt unentgeltlich. Für den Verein getätigte Auslagen können durch Beschlussfassung des Vorstandes erstattet werden.

 

§ 12

Satzungsänderungen

Satzungsänderungen können nur durch den Beschluss der Mitgliederversammlung, und zwar nur mit 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Die Absicht auf Satzungsänderung muss in der Einberufung der Mitgliederversammlung ausdrücklich als Tagesordnungspunkt genannt sein.

  § 13

Fördermaßnahmen und Spendenbescheinigungen

Fördermaßnahmen dürfen erst dann festgelegt oder beschlossen werden, wenn der finanzielle Rahmen hierfür durch Spenden oder Mitgliedsbeiträge gesichert ist.

Für alle Zuwendungen und Mitgliedesbeiträge sind nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften Bestätigungen dem Mitglied bzw. dem Spender auszustellen.

 

§ 14  

Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederversammlung mit Zweidrittel-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

Im Falle der Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen an die Kardinal-von-Galen-Schule Goxel, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu Gunsten der Schüler dieser Schule zu verwenden hat.

 

Coesfeld, den 24. Juni 2002

 

 gezeichnet: 

Werner Gerding                            Eugen Sicking                    Marita Wies

Ute Tübing                             Corina Schulz                          Tanja Gerding

 Maria Möllers


© 2006 · Herausgeber dieser Seiten: Schützenverein und Nachbarschaft Wittenfeld
Impressum und Kontakte